1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Aktuelles

26.06.2019 - Lichtgeschwindigkeit im Landkreis Görlitz


(© pixabay)

Förderbescheide, Vertragsunterzeichnung und weitere Schritte – in Görlitz wird mit Hochgeschwindigkeit am Breitbandausbau gearbeitet.

Am 24.05. übergab Staatssekretär Stefan Brangs Förderbescheide des Freistaates Sachsen über insgesamt fast 18,5 Millionen Euro. Der Bund fördert das Projekt mit knapp 44 Millionen Euro. 31 Kommunen sind in dem Projekt, das in neun Ausbau-Cluster eingeteilt ist, beteiligt. Für die über 8.100 Anschlüsse werden rund 800 Kilometer Tiefbau und fast 4.200 Kilometer Glasfaser benötigt.
Die entsprechende Pressemitteilung der Förderbescheidübergabe finden Sie hier.


Am 13.06. fand dann der Festakt zur Unterzeichnung der Vorverträge statt. Alle drei am Projekt beteiligten Telekommunikationsunternehmen (TKU) waren vor Ort. Neben der Deutschen Telekom und ENSO, als Anbieter mit größerem Versorgungsgebiet, hat auch die regional sehr aktive NetCommunity GmbH den Wettbewerb für ein Cluster gewonnen.


Am 11.07. steht schon wieder der nächste Termin an. Die drei TKU´s stellen den Bürgermeistern der beteiligten Kommunen und den mitwirkenden Stellen des Landratsamtes ihre Ausbauplanung vor und die folgenden Schritte werden besprochen.


In den Folgewochen wird der gesamte Prozess von Informationsveranstaltungen begleitet, die in allen 31 Kommunen zeitnah durchgeführt werden. So sollen die Bürger umfassend über den geförderten Breitbandausbau in ihrem Ort informiert und frühzeitig in den Prozess eingebunden werden.


Görlitz ist mit der Vielzahl an geplanten Anschlüssen eines der größten Projekte in Sachsen. Das BKZ stand den Projektverantwortlichen von Beginn an unterstützend zur Seite und begleitet auch künftig den Fortschritt dieses Projektes.
 

Marginalspalte

© Institution