1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Aktuelles

22.10.2018 - Startschuss für den Breitbandausbau in Großenhain


(© BKZ Sachsen)

In Großenhain hat Staatssekretär Stefan Brangs, Beauftragter der Staatsregierung für Digitales, heute den Startschuss für den Ausbau der Breitbandinfrastruktur gegeben.

Im Rahmen der nun beginnenden Baumaßnahmen sollen etwa 2.600 Haushalte und 379 Unternehmen mit Glasfaseranschlüssen erschlossen werden. Diese können zukünftig von einer hochleistungsfähigen Breitbandanbindung profitieren. Der Bund und der Freistaat Sachsen fördern das Projekt mit rund 8,1 Millionen Euro. Der Ausbau erfolgt durch die ENSO NETZ GmbH. Die Bauarbeiten sollen voraussichtlich Ende 2020 abgeschlossen sein.
Großenhain hat im gesamten Ausbauprozess großes Engagement gezeigt: Von allen sächsischen Kommunen, die Fördermittel des Bundes und des Freistaates im Rahmen der Förderrichtlinien RL BMVI und RL DiOS C in Anspruch genommen haben, gehört Großenhain zu den ersten, die mit der Umsetzung baulicher Maßnahmen beginnen.
Staatssekretär Stefan Brangs, Beauftragter der Staatsregierung für Digitales: „Fast wöchentlich können Kommunen in Sachsen derzeit mit dem Breitbandausbau starten. Das zeigt: Wir sind auf dem richtigen Weg. Die Staatsregierung unterstützt den Breitbandausbau so stark wie nie zuvor. Denn eine flächendeckende und leistungsfähige Breitbandinfrastruktur ist die Voraussetzung, um die vielfältigen Chancen der Digitalisierung nutzen zu können. Mein Dank geht daher besonders an die Verantwortlichen um Oberbürgermeister Sven Mißbach und den Stadtrat von Großenhain, die sich der Herausforderung gestellt und dieses Projekt gestemmt haben.“

Marginalspalte

© Institution