1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Aktuelles

19.10.2018 - BKZ Sachsen intensiviert Zusammenarbeit mit Landkreiskoordinatoren


(© BKZ Sachsen)

Der Breitbandausbau erfordert zunehmend die Koordinierung und Steuerung durch die Landkreise.

Das Breitbandkompetenzzentrum Sachsen hilft den verantwortlichen Landkreiskoordinatoren und steht ihnen als Ansprechpartner zur Verfügung.

Die Staatsregierung hat Anfang des Jahres angekündigt, dass die Landkreise zukünftig stärker in den Breitbandausbau eingebunden werden und eine Steuerungs- und Koordinierungsfunktion wahrnehmen sollen. Mit dem Zukunftspakt des Freistaates wurden ein Management des Breitbandausbaus durch die Landkreise ermöglicht und ihnen dafür bis 2022 pro Jahr 100.000 Euro zugesichert.

Während bereits einige Landkreise Breitbandbeauftragte hatten, mussten andere Landkreise diese Funktion zunächst noch besetzen. Inzwischen haben jedoch alle Landkreise entsprechende Landkreiskoordinatoren eingesetzt.

Das BKZ Sachsen stellt einen wichtigen Ansprechpartner für die Koordinatoren dar und unterstützt sie in ihrer Arbeit. Um neben dem bilateralen Austausch kontinuierlich vor allem auch übergreifende Themen besprechen zu können, hat das BKZ Sachsen einen regelmäßigen Jour fixe für die Landkreiskoordinatoren eingeführt. Seit drei Monaten findet nun für jede der drei Regionen Dresden, Chemnitz und Leipzig ein regelmäßiges Arbeitstreffen statt. Die Jours fixes werden durch die jeweiligen Regionalverantwortlichen des BKZ Sachsen organisiert. Im Rahmen der Treffen haben die Landkreiskoordinatoren die Möglichkeit, Fragen zu aktuellen Ausbauprojekten zu stellen, Erfahrungen auszutauschen und konkrete nächste Schritte abzustimmen.

Die Jours fixes haben sich mit Blick auf die Zusammenarbeit zwischen dem BKZ Sachsen und den Landkreiskoordinatoren als zusätzliche Arbeitsebene bewährt. Sie bieten die ideale Plattform, um kontinuierlich miteinander in Austausch zu kommen und landkreisübergreifende Fragestellungen der Region zu besprechen. Darüber hinaus bietet der regelmäßige Austausch den Landkreisvertretern der drei Regionen die Gelegenheit, miteinander ins Gespräch kommen und sich gegenseitig Tipps aus der eigenen Breitband-Praxis zu geben.

Reinhard Jung, Leiter des Breitbandkompetenzzentrum Sachsen: Die mit dem Breitbandausbau verbundenen Herausforderungen sind vielfältig. Um eine flächendeckende Breitbandversorgung zu sichern, reicht es nicht aus, den Ausbau allein den Kommunen zu überlassen. Die Unterstützung durch die Landkreise ist zwingend erforderlich. Wir freuen uns, dass inzwischen alle Landkreise aktiv geworden sind und Landkreiskoordinatoren eingesetzt haben. Das ist ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Mit den regionalen Jours fixes haben wir eine neue Arbeitsebene eingeführt, um die Landkreiskoordinatoren effektiv in ihrer Arbeit zu unterstützen. Ich freue mich, dass dieses zusätzliche Beratungsangebot des BKZ Sachsen so gut von den Landkreiskoordinatoren angenommen wird.

Marginalspalte

© Institution