1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Aktuelles

19.10.2017 BKZ beim 2. Breitbandforum der IHK zu Leipzig


(© BKZ Sachsen)

Wo steht der Breitbandausbau in Sachsen? Welche Erfahrungen zur Förderung des Breitbandausbaus haben die sächsischen Kommunen bisher gemacht? Welchen Stellenwert haben hohe Bandbreiten für sächsische Unternehmen? – Mit diesen und zahlreichen weiteren Fragen befasste sich am 16. Oktober 2017 das 2. Breitbandforum der IHK zu Leipzig.

Hermann Kern, Leiter des Breitbandkompetenzzentrums Sachsen (BKZ), stellte in diesem Rahmen den aktuellen Sachstand aus Sicht des BKZ vor. Er verdeutlichte dabei insbesondere, dass sich die Zahl der Förderanträge durch die Kommunen in den vergangen Jahren deutlich erhöht hat und immer mehr Kommunen von der Breitbandförderung des Bundes und des Freistaates profitieren können.

Das Breitbandforum fand im Rahmen der Roadshow „Breitband@Mittelstand“ des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur statt. Ziel dieser Informationskampagne ist es, Unternehmern den Nutzen der Gigabit-Infrastruktur deutlich zu machen.

Die Unternehmensperspektive durfte daher beim Breitbandforum nicht fehlen. So berichteten u.a. sächsische Mittelständler, bspw. aus dem Bereich der Büro- und Objekteinrichtungsbranche, aus ihrer täglichen Arbeitspraxis und verdeutlichten, welchen Stellenwert digitale Arbeitsprozesse einnehmen. Konsens aller Teilnehmer war dabei: Leistungsfähige Breitbandanschlüsse sind ein zentraler Standortfaktor und sichern den Mittelstand von morgen!

Marginalspalte

© Institution