1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Aktuelles

17.02.2017 - GAK-Rahmenplan angepasst


(© Breitbandkompetenzzentrum)

Aufgreifschwelle steigt auf 16 MBit/s

Zu Beginn des Jahres wurden der Rahmenplan für die Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes“ (GAK) sowie die dazugehörige Verfahrensvorschrift angepasst. Im Bereich der Breitbandversorgung in ländlichen Gebieten - die nur einen Teil des Förderprogramms darstellt - wurde vor allem die Aufgreifschwelle von 6 MBit/s auf 16 MBit/s angehoben.

Für Antragsteller bedeutet dies, dass nun entsprechend mehr Gebiete von der Förderung profitieren können - nämlich alle, die bisher mit weniger als 16 MBit/s im Downstream versorgt sind. Der maximale Fördersatz von 90 % sowie der maximale Förderbetrag von 500.000 Euro je Ort bleiben unverändert. Für eine detaillierte Beratung zur Richtlinie Ländliche Entwicklung (RL LE/2014) steht das Breitbandkompetenzzentrum gern zur Verfügung.

Der aktuelle GAK-Rahmenplan ist unter folgendem Link beim Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft abrufbar.

http://www.bmel.de/SharedDocs/Downloads/Landwirtschaft/Foerderung/GAK-Foerderungsgrundsaetze/2017/Foerderbereich1.pdf?__blob=publicationFile

 

 

Marginalspalte

© Institution