1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Aktuelles

21.03.2016 - Erfolgreiche Woche auf der CeBIT


(© Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr)

Rückblick erlaubt positives Fazit aus sächsischer Sicht

Für Sachsen Digital war die vergangene CeBIT-Woche ein voller Erfolg. Die Digitalisierungsstrategie des Freistaats und seine einzelnen Säulen - allen voran die Digitale Offensive Sachsen - wurden am Messestand vorgestellt und Besucher aus zahlreichen Bundesländern und sogar dem Ausland haben sich informiert. Außerdem haben einige sächsische Kommunen die Gelegenheit für Beratungsgespräche vor Ort wahrgenommen.

Auch wenn mittlerweile viele Länder und der Bund nachgezogen sind, wird der Freistaat immer noch als innovativer Vorreiter wahrgenommen. So sind Themen wie die WLAN-Förderung und eine Gesamtstrategie zur Digitalisierung als solches immer noch nahezu einzigartig im Bundesvergleich. Aus diesem Grund kamen sogar Vertreter anderer öffentlicher Behörden zum Stand und haben die Gelegenheit für einen informellen Erfahrungsaustausch genutzt. Natürlich waren auch die verschiedenen Werbemittel mit dem Sachsen-Digital-Logo sehr beliebt bei den Besuchern und nicht selten Eröffnung für unzählige interessante Gespräche mit den anwesenden Vertretern von Beratungsstelle und Wirtschaftsministerium.

Für den größten Medienrummel sorgte jedoch zweifellos der Besuch von Stefan Brangs, Beauftragter der Sächsischen Staatsregierung für Digitales, am Dienstag. Neben großen Unternehmen wie IBM standen vor allem die vielen kleineren und mittelständischen Unternehmen aus Sachsen im Fokus des Staatssektretärs. Insbesondere Start-Ups bekamen auf dem sächsischen Gemeinschaftsstand die Gelegenheit, ihre Innovationen zu präsentieren.

Fast nebenbei wurde der neue 100-Mbit/s-Layer im DiOS-Atlas vorgestellt. Damit gibt es nun die Möglichkeit für jedermann, sich auch in dieser Bandbreitenklasse über die Versorgung im Freistaat zu informieren. Zusammenfassend lässt sich die Woche aus Sicht der Beratungsstelle DiOS als voller Erfolg für die Digitaliserung des Freistaats bezeichnen. Jetzt gilt es die zahlreichen neuen Kontakte und frischen Ideen zu nutzen, um den Freistaat weiter voran zu bringen.

Marginalspalte

© Institution