1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Aktuelles

02.02.2015 - WLAN als touristisches Zusatzangebot

WLAN-Terminal in Görlitz

WLAN-Terminal in Görlitz
(© Beratungsstelle DiOS)

Digitale Offensive Sachsen ermöglicht Förderung von touristischen WLAN - Hot Spots.

In einer Regierungserklärung im Landtag  hat die CSU Ende 2014 die Initiative der Schaffung eines freien WLAN (Wireless Local Area Network) für Bayern erklärt.

 

Der Freistaat Sachsen hat die hohe Relevanz von Hot Spots und WLAN bereits vor dieser Initiative erkannt und die Förderung touristischer Hot Spots 2013 in die Richtlinie Digitale Offensive Sachsen aufgenommen. Der Fördersatz beträgt bis zu 80% der förderfähigen Ausgaben. Dazu zählen unter anderem Beratungsleistungen, Anschaffungskosten für Hardware und vorhabenspezifische Software.

 

Gerade im touristischen Bereich bietet die Bereitstellung von Hot Spots, touristischen Anwendungen und Informationen die Möglichkeit, die Attraktivität von Sehenswürdigkeiten weiter zu steigern. Außerdem können sich Touristen über weitere touristische Angebote informieren. Die Problematik der sogenannten Störerhaftung und sicheren Datenspeicherung für die Kommune kann durch eine geeignete Betreiberauswahl vermieden werden.

 

Derzeit befinden sich sowohl Kommunen als auch Landkreise in der Antragsstellungs- bzw. Analysephase. Interessierte Kommunen und Kreise können sich jederzeit an die Beratungsstelle DiOS wenden, um weitere Informationen zur Hot Spot Förderung zu erhalten. Einen Leitfaden mit den ersten Schritten zur Hot Spot Förderung finden Sie hier.

Marginalspalte

© Institution